Ergotherapie & Neurorehatherapie

Ergotherapie

Die Ergotherapie ist eine ärztlich verordnete Therapieform, die auf die Erweiterung der Selbständigkeit und der Handlungsfähigkeiten abzielt. Der Name "Ergo" kommt aus dem Griechischen und bedeutet Handeln. Die Ergotherapie ist verwandt mit der Physiotherapie, setzt jedoch ihren Fokus darauf, wie motorische, wahrnehmende und geistige Funktionen verbessert werden können und im Alltag umgesetzt werden.

Ergotherapie und Neurorehabilitation

Die auf Neurorehabilitation spezialisierte Ergotherapie ist von einer/einem FachärztIn für Neurologie verordnet und unterstützt die Rehabilitation (Wiederherstellung) nach Erkrankungen oder Verletzungen des Zentralen Nervensystems. In dieser Zeit ist die Therapie besonders wichtig, weil unser Gehirn enorme Ressourcen hat (Neuroplastizität des Gehirns), verlorengegangene Funktionen wieder neu zu erlernen. Die Versorgung in der Neurorehabilitation ist grundsätzlich interdisziplinär (fachübergreifend), weshalb ein guter Austausch mit FachärztInnen, PhysiotherapeutInnen und LogopädInnen garantiert wird.

Ganzheitlicher Ansatz

Die Ergotherapie und Neurorehatherapie setzen an der Motorik, der Wahrnehmung, dem Handeln und dem Denken an. Da unser Gehirn in funktionellen Abläufen denkt, arbeitet und lernt, bestehen zwischen diesen Bereichen starke Verschaltungen und Wechselwirkungen. Umso wichtiger ist die Behandlung aus einer ganzheitlichen und umfassenden Sicht.